MOTION DESIGN (B.A.) - Der Bachelor Studiengang Motion Design ist in drei Studienphasen unterteilt.      

ÜBER MOTION DESIGN

Motion Design stellt im Rahmen der Digitalisierung der Medien eine der herausragendsten neuen Ausdrucksformen dar in der sich Malerei, Grafik, Design, Fotografie, Film, Literatur, Musik, Architektur und Informatik durchdringen.

Aufgabe eines Motion Designers besteht heute darin, die vorhandenen gestalterischen Ausdrucksformen in die Sprache der digitalen Medien zu überführen und neue zu entwickeln. Dieses noch junge Aufgabenfeld erobert sich stetig neue Kontexte und bildet den Rahmen für den Bachelor-Studiengang Motion Design an der BTK.

 

STUDIENVERLAUF

Der Bachelor-Studiengang Motion Design ist in drei Studienphasen unterteilt. Die ersten zwei Semester bestehen aus dem Grundlagenstudium, in dem Basis-Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt werden. Die Studierenden lernen, Medien konzeptionell und gestalterisch für die Erstellung von Inhalten zu nutzen und erhalten eine Grundausbildung in zeichnerischen Darstellungsformen und illustrativen Ausdrucksmöglichkeiten. Zudem wird das Fundament für die Kernkompetenz in Motion Design gelegt: das zeitbasierte Gestalten.

Ab dem dritten Semester schließt sich die Projektphase an, in der die Studierenden eigene Schwerpunkte mittels Wahlpflichtmodulen setzen können. Animation, Filmisches Gestalten oder Audiovision sind nur einige der angebotenen Seminare. Erweitert wird dieses Angebot durch projektbasierte Kurse wie Motion Graphics, Hybrid-Film oder Visualisierung. Geschichte und Theorie der Gestaltung bilden die wissenschaftliche Basis des Hochschulstudiums Motion Design.

Die Präsentation einer Arbeit befähigt die Studierenden der BTK dazu, ihre eigene Arbeit und Gestaltungshaltung medial so aufzuarbeiten, dass diese der Öffentlichkeit im Hinblick auf den bevorstehenden Berufseinstieg präsentiert werden können. Auch das verpflichtende 21-wöchige Praktikum dient der Vertiefung der Vorstellung vom künftigen Berufsbild. Die Anfertigung der Bachelorarbeit im siebten Semester soll zeigen, dass die im Studienverlauf erworbenen Kenntnisse zur eigenständigen Konzeption und Realisation eines Projektes angewendet werden können und zur Ausübung eines gestalterischen Berufes befähigen.

BERUFSBILD

Einflüsse aus dem Animations- und Avantgardefilm, dem Musikvideo, den Videoinstallationen des Expanded Cinema und den inszenierten Räumen der Theater- und Eventbühnen haben Motion Design erweitert und zu einem der vielfältigsten Gestaltungsberufe innerhalb der Medienlandschaft gemacht. Der Einsatzbereich audiovisueller Inhalte erstreckt sich von mobilen Geräten über die klassischen Formate wie Film, Fernsehen und World Wide Web bis hin zu medial erweiterter Architektur und Rauminszenierungen. Motion Designer arbeiten oft eigenständig und können in ihrem Kompetenzbereich verantwortliche Positionen übernehmen. Für die Vertiefung der wissenschaftlichen und methodischen Kompetenzen steht den Absolventen die Aufnahme eines Masterstudiums offen.

BEWERBUNG UND ZULASSUNG

Sie haben die Möglichkeit, sich jederzeit für das jeweils kommende Semester zu bewerben. Bitte nutzen Sie zuerst das Online-Bewerbungsformular: Füllen Sie den Fragebogen vollständig aus und laden Sie 3 bis 5 Arbeitsbeispiele hoch. Ihre Arbeitsproben können z.B. Skizzen, Fotografien, Zeichnungen oder digitale Layouts sein. Anschließend werden Sie zum Aufnahmegespräch eingeladen.

Zum Aufnahmegespräch bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit:
- Tabellarischer Lebenslauf
- Zeugnis der Allgemeinen oder Fachgebundenen Hochschulreife in beglaubigten Fotokopien. Eine Aufnahme ist auch möglich bei Erfüllung der Kriterien des § 11 im Berliner Hochschulgesetz (BerlHG).
- Mappe mit eigenen künstlerisch-gestalterischen Arbeiten. Diese soll mind. 10-20 Arbeitsbeispiele enthalten. Es können dies sein: Zeichnungen, Malereien, Skizzenbücher, Fotos, Computergrafiken, Webseiten, CD-ROMs, Kurzfilme, aber auch textorientierte Arbeiten wie z.B. Konzepte für Werbekampagnen oder Artikel. Größere plastische Arbeiten und dreidimensionale Objekte sollten als Fotos oder in digitaler Form eingereicht werden. Der Mappe muss eine schriftliche Erklärung beiliegen, dass die Arbeiten eigenständig angefertigt wurden. Bewertet werden die konzeptionelle und gestalterische Qualität in der Umsetzung.

Sie müssen sich bei Ihrer Bewerbung für einen der vier Studiengänge (Motion Design, Interaction Design, Fotografie, Kommunikationsdesign) entscheiden. Ein späterer Wechsel des Studiengangs ist jedoch möglich.

 

FACTS

Campus: Berlin
Aufnahme: Wintersemester (Oktober) und Sommersemester (April)
Dauer des Studiums: Sieben Semester Vollzeit.
Praktikums-/Auslandssemester: 5. Semester
Credit Points: 210 ECTS
Kosten: 690 EUR / Monat 
Abschluss: Bachelor of Arts
Zulassungsprüfung: Mappen-Kolloquium und persönliches Gespräch