“Animierte Typografie”

“Kann man die Schrift auch animieren?” Für manchen Designer ist es wie ein Stich ins Herz.

Aber dabei muss es doch gar nicht so schlimm sein. Hier mal ein paar Beispiele, wo animierte Typografie auch wirklich Spaß machen kann.

Beispiel 1: Rockwell
Fast alle mögen 3D. Sieht ja auch toll aus, wenn Dinge durch so einen Raum fliegen und man denkt, wir wäre gleich mit drin. Doch das A und O bei 3D sind natürlich auch die Kameraeinstellungen / Perspektiven. Rockwell ist ein hervorragendes Video, dass uns zeigt, wie sich Schrift im Raum bewegen kann und eine eigene Dynamik bekommt.

Beispiel hier:

Rockwell from Jordan Clarke on Vimeo.

2: Old school
Wenn man nicht mehr weiter weiß, fällt einen ziemlich oft Retro oder Old school ein. Denn irgendwann kommt ja alles wieder in Mode.
Bei iLoveTypography gibt es dazu ein wunderbares Beispiel, das uns zeigt, wie man die alte Handwerkskunst für den neuesten Stand der Technik nutzen kann. Denn “alte” Schriftarten sind keinesfalls langweilig, sie müssten halt nur ins rechte Licht gerückt werden.

 

Typography in Motion from ilovetypography.com on Vimeo.

3: Coloring
Farben sind immer gut, aber bitte nicht zu viel. Vor allem sollte man auch schauen, dass die Farben zueinander passen. Da bietet es sich oftmals an, wenn man einfach mal einen Farbkreis zur Seite hat und schaut, was von manchen Farben eigentlich die Komplementärfarben sind.

Typophile Film Festival 5 Opening Titles from Brent Barson on Vimeo.

4: Girl Effect
Hier kommt es auf die perfekte zeitliche Abstimmung an und natürlich teilweise auch auf die Hintergrundmusik. Bei vielen dieser Videos wird man dann auch erkennen, dass sehr häufig Piano Musik benutzt wird. Das klingt wunderbar und den Buchstaben wird ein eigenes Leben eingehaucht.